Street Food-Festival

In Bremen fand an diesem Wochenende das 1. Bremer Street Food-Festival statt. Samstag und Sonntag von jeweils 12 – 22 Uhr sollte am und im Pier 2 in Bremen ein „Event der Extraklasse“ stattfinden. Beim Street Food-Festival können an vielen verschiedenen Ständen, ganz egal ob von Hobby- oder Sterneköchen, Foodtrucks oder Restaurants,  internationale kulinarische Köstlichkeiten und Esskulturen genossen werden.

Da die Werbung für dieses Festival eher mau war und wir nur durch Zufall davon erfahren haben, sind wir auch erst heute Abend gegen 20 Uhr dort gelandet. Und wir waren wirklich negativ überrascht. Schon von außen sah es verdächtig leer aus, an der Kasse wurde bereits kein Eintritt mehr verlangt (ansonsten 3 €) und viele Buden waren bereits abgebaut, die anderen waren gerade dabei (und das zwei Stunden vor dem offiziellen Ende). Nun ja, wir hatten nicht mehr ganz zu viel Auswahl. Immerhin waren an den Buden auch keine Warteschlangen. Zuerst gönnten wir uns im Pier 2 eine schwedische Zimtschnecke und einen Karotten-Cupcake (zusammen 3,50 €). Hat geschmeckt wie in Schweden und war wirklich herausragend lecker. Ebenso der zweite Gang, ein Cheeseburger von BBM-Burger, BEEF and MORE (5,50 €). Frisch zubereitet und in einem praktischen Tütchen serviert. Gute Portion, wir sind satt geworden und auch der Burger hat wahnsinnig lecker geschmeckt.

DSC_0315

DSC_0317

DSC_0325

Insgesamt können wir uns der vorherrschenden Meinung im Internet nur anschließen: das Festival war absolut enttäuschend. Den Eintritt mussten wir ja nun nicht mehr zahlen, aber 3 € zu zahlen um auf ein Gelände zu kommen, auf dem man dann noch jedes Essen bezahlen muss, ist auch nicht besonders toll. Schade, dass so wenig los war und vor allem, dass viele Buden gar nicht mehr da waren. Teilweise wurden die wohl schon am frühen Nachmittag abgebaut. Dafür aber war das Essen, das wir noch erwischt haben, wirklich ausgezeichnet und auch ein Grund nochmal wiederzukommen.

Es war ja Bremens erster Versuch und da das in anderen Städten auch klappt mit dem „Event der Extraklasse“, wird das hier sicherlich in Zukunft mit besserer Werbung & Organisation auch funktionieren können. Wir sind gespannt und würden uns sehr freuen – denn das Konzept ist einfach genial!

Hier ein paar (triste) Eindrücke:

DSC_0303

DSC_0307

DSC_0302

DSC_0306

DSC_0308

DSC_0322

DSC_0326

DSC_0328