Vapiano Selection 2015

unter diesem Motto stehen die Specials im September und Oktober. Diese Überschrift passt auch besser zu unserem Beitrag, denn einen Special-Test wie ihr ihn sonst von uns gewöhnt seid, kann man unseren Vapiano-Besuch nicht wirklich nennen. Vapianisti (Vapiano-Köche) aus der ganzen Welt kreieren einmal im Jahr ihre eigenen Gerichte, davon werden die besten ausgewählt, die es dann auf die Special-Karte schaffen. Dieses Mal war wieder eine bunte Mischung dabei. Hähnchenbrust mit Kartoffelsalat und Mango, Zanderfilet mit Fenchel, Nudeln mit Garnelen, Speck und allerlei Gewürzen, Pasta mit Thai-Bolognese, Kürbisravioli, Barbeque-Pizza und Apple Crumble.

Wir standen eine ganze Weile vor der Special-Karte am Bremer Vapiano…

12007091_10153261456354217_1770955281_n

…und so richtig überzeugen konnte uns, bis auf das Dessert, keines dieser Gerichte. An jedem störte uns etwas. Vielleicht findet eines der Gerichte in den kommenden zwei Monaten noch auf unseren Teller, aber wir fiebern jetzt schon den November-Dezember-Specials entgegen.

Den Apple Crumble, kreiert in den Niederlanden, wollen wir euch aber natürlich nicht vorenthalten. „Aromatisch karamellisierter Apfel unter knusprig-süßem Streusel, serviert mit cremiger Schlagsahne“ – leider im schummrig-roten Vapiano-Licht und in der Tasse etwas schwierig zu fotografieren.

11997141_10153261340784217_1293689847_n

11994305_10153261340824217_1760908857_n

Und auch der Nachtisch klang (leider wiedermal) auf der Karte besser als er tatsächlich schmeckte. Er war lecker, aber gewöhnlich und wir haben beide nach den ersten Löffeln festgestellt, dass wir ihn zuhause besser hinbekommen hätten. Ob der Apfel nun karamellisiert war oder nicht konnten wir nicht merken, der Streusel darüber war ziemlich hart und die Sahne eindeutig zu viel. Lieber eine Schicht mehr Apfel, statt einer halben Tasse voll Sahne. Ansonsten war die Portion ziemlich klein und warm wäre der Apple Crumble auf jeden Fall um einiges leckerer gewesen – dazu eine Kugel Vanilleeis und das Herbstdessert wäre perfekt. Wäre!

Normalerweise sind wir ja ziemlich lieb, aber heute geht unser „Gemecker“ in die zweite Runde. Das Vapiano hat die beiden zuckerfreien Varianten der Coca Cola, die Coca Cola Zero und die Coca Cola Light aus dem Sortiment genommen und durch die neue Coca Cola Life ersetzt. Dass die für uns nicht lecker ist, habt ihr bereits erfahren, aber zusätzlich ist die auch nicht zu vergleichen mit zuckerfreien Getränken: denn die Coca Cola Life enthält Zucker! Zwar weniger, als die normale Coca Cola, aber sie ist nicht zuckerfrei. Und die Besucher, die aus welchen Gründen auch immer auf zuckerfreie!!!! Getränke angewiesen sind, dürfen nun zukünftig im Vapiano an ihrem Mineralwasser nuckeln. Gefällt uns überhaupt nicht. Auf unserem Tisch stand beim Essen damit auch nur ein Getränk.

11998603_10153261341594217_1956348750_n

Zu essen gab es übrigens Nudeln – einmal mit Bolognese-Sauce und einmal mit Tomate-Mozzarella. Die waren lecker.

Schreibe einen Kommentar