I scream, you scream, we all scream for ice cream: Sommernaschmarkt in Berlin

Und nach unserem Besuch auf dem mint&berry flower market schon wieder so ein toller Markt in Berlin, dieses Mal aus der Serie Naschmarkt. Der Berliner Naschmarkt findet mehrfach im Jahr in der Markthalle Neun (Eisenbahnstrasse 42/43, 10997 Berlin-Kreuzberg) statt und passend zur Jahreszeit war das Thema jetzt im Juni „Eis, Eis, Baby!“. Sich bei wunderbaren, sommerlichen Temperaturen durch das Angebot verschiedener Berliner Eismacher*innen zu schlemmen, klang so verlockend, dass wir natürlich dabei sein mussten. Unsere Eindrücke vom Markt, dem Eis, all dem anderen leckeren Naschkram und dem Konzept haben wir natürlich für euch festgehalten.

Naschmarkt, Berlin, Markthalle Neun, Kreuzberg, Eismarkt, Eis Berlin, Markthalle Neun, Kreuzberg, Naschmarkt, Eismarkt, EisMarkthalle Neun, Fritz Cola, Berlin, Naschmarkt, Kreuzberg, Foodmarket, Eismarkt

Die wunderschöne Markthalle Neun war gut gefüllt. Für 3 € Eintritt ging es los und man konnte sich in das Getümmel stürzen und all die wunderschönen Stände, kleinen Läden und Foodtrucks erkunden. In der Halle herrschte eine ziemliche Hitze, allerdings ist man ja hergekommen, um sich mit Eis abzukühlen. Daher musste man sich nur noch entscheiden bei welchem der 13 verschiedenen Eismacher*innen man zuerst zuschlagen wollte.

Jones Ice Cream, Eis, Cookie, Jones, Berlin, Naschmarkt, Markthalle Neun, Eismarkt, Eis Jones Ice Cream, Eis, Cookie, Jones, Berlin, Naschmarkt, Markthalle Neun, Eismarkt, Eis

Als erstes fiel für uns die Wahl auf eine Kugel Eis, serviert auf einem Cookie, von Jones Ice Cream. Dieses Eis kennen wir bereits und sind Fans. Die Kombination von leckerem, cremigen Eis in außergewöhnlichen Sorten (z.B. Matcha Green Tea, Milk Choco Pretzel, Vanilla Cookie, Peanutbutter & Jam, Passionfruit Yoghurt, …) auf einem saftigen Cookie ist aber auch einfach zu gut. Auch die Cookie-Auswahl ist so groß (wie ihr auf dem Foto sehen könnt), dass die Entscheidung da nicht leicht gefallen ist. Schließlich wurde es eine extrem leckere Kombination aus White Choco & Cranberry Cookie mit einer Kugel Cheesecake-Eis. Verdammt gut! Übrigens: Noch diesen Monat eröffnet Jones einen Laden in der Goltzstraße 3 in Berlin-Schöneberg. Also wir werden uns das nicht entgehen lassen und sicher öfter mal die Ice Cream Cookie-Variante genießen…Naschmarkt, Markthalle Neun, Berlin, Eismarkt, Eis, Spargeleis, SpargelLauter Eis, Naschmarkt, Berlin, Markthalle Neun, Eis, EismarktLauter Eis, Naschmarkt, Berlin, Markthalle Neun, Eis, Eismarkt

Danach ging die Qual der Wahl weiter, aber zuerst haben wir ein wenig außergewöhnliche Eissorten bestaunt. Unsere Favoriten in dieser Kategorie: Spargel und Hanf-Joghurt mit Tofu-Walnuss-Krokant. Okay, so mutig waren wir dann doch nicht, daher wurde es eine Kugel Mandarine mit Mandelkrokant und Mandarinenlikör von Lauter Eis. Lauter Eis scheint aber gerne spezielle Eissorten anzubieten, wer da also abenteuerlustiger ist als wir, sollte dort mal vorbeischauen. Mandarine war jedenfalls lecker, insgesamt hätte es noch ein bisschen fruchtig-erfrischender sein können, aber die Krokantstückchen waren toll und insgesamt auch ein richtig leckeres Eis.Naschmarkt, Berlin, Markthalle Neun, Rosa Canina, Eismarkt, Eis Naschmarkt, Berlin, Markthalle Neun, Rosa Canina, Eismarkt, Eis, Moscow Mule

In Runde 3 wurde es dann aber doch noch etwas experimentierfreudig. Bei Rosa Canina hatten wir nun Appetit auf etwas wirklich Erfrischendes und haben uns neben Zitrone, der Sorte, die im Sommer für uns immer geht, noch für Virgin Moscow Mule entschieden. Gurke, Limette und Ingwer machen den Geschmack eines Moscow Mule aus (okay, und im Cocktail dann eben noch der Wodka). Und die frische, im Nachgang leicht scharfe Eisvariante des Cocktailklassikers war wirklich ein Highlight. Mal etwas ganz anderes, aber super sommerlich-leicht und erfrischend. Auf jeden Fall eine Sorte, die wir wieder bestellen würden!

Neben Jones, Lauter Eis und Rosa Canina waren übrigens noch die folgenden Eismacher*innen vertreten: Atelier Cacao, Cuore Di Vetro, eissalon tanne B., GOATY Eis, Kontor Eismanufaktur Berlin, Nunzio, Paletas Berlin (große Empfehlung von uns – über Paletas und auch, wo dieses tolle Eis in Bremen zu finden ist, haben wir hier schon berichtet), Wohlfarth Schokolade, Woop Woop Icecream (auch schon probiert und für lecker befunden – und für spektakulär – das Eis wird im Truck direkt vor euren Augen zubereitet), und Zwei Dicke Bären. Wer den Naschmarkt also verpasst hat, kann hier mal schauen, wo es leckeres und außergewöhnliches Eis in Berlin gibt.

Neben Eis gab es auf dem Naschmarkt übrigens natürlich noch viele weitere Köstlichkeiten zu entdecken. Herzhaftes wie Burger, Pasta, Tapas und vieles mehr, aber auch eine riesengroße Auswahl an Törtchen, Gebäck, Kuchen, Cake Pops und allerlei Süßigkeiten sowie selbstgemachte Getränke wie Eistee, Limonade und Co.. Wir haben mal nur eine ganz kleine Auswahl fotografiert, das Angebot war wirklich einfach riesig und es sah alles SO lecker aus.

Naschmarkt, Berlin, Markthalle NeunNaschmarkt, Markthalle Neun, Berlin, Kreuzberg, Apfel Ginger Ale, Eistee, Homemade Drinks Naschmarkt, Berlin, Markthalle Neun Makrönchen, Naschmarkt, Berlin, Markthalle Neun

Ein Highlight unter dem Süßkram haben wir aber noch. Die Popcornkonditorei Knalle war vor Ort und hat fleißig Popcorn zum Probieren angeboten. Außergewöhnliche Popcornvarianten wie Barbecue Rauchmandel, Butterkaramell Tahiti-Vanille oder Weiße Schokolade Salzbrezel bietet diese besondere Konditorei an. Tipp: Die aktuelle Sommersorte Earl Grey Limette – sehr lecker! Nicht nur für richtige Popcornjunkies ein Traum, sondern auch wirklich mal etwas ganz Außergewöhnliches. Tolle Idee, finden wir!

Naschmarkt, Markthalle Neun, Berlin, Popcorn, Popkornkonditorei KnalleNaschmarkt, Markthalle Neun, Berlin, Popcorn, Popkornkonditorei Knalle

Zum Abschluss gab es dann noch einen Kaffee von Brewbox Berlin. Draught Coffee – gezapfter Kaffee aus dem Hahn – verspricht ein ganz besonderes, neues Kaffeeerlebnis. Und das stimmt, der Kaffee ist wirklich irgendwie anders und dabei auch wirklich lecker – selbst kalt und schwarz, die Variante, die wir probiert haben.

Brewbox, Naschmarkt, Berlin, Kreuzberg, Draught Coffee, Markthalle Neun

Insgesamt war der Besuch beim Naschmarkt wirklich spannend. Sich einfach mal durch die Stände in der Markthalle treiben zu lassen und die Vielfalt und außergewöhnlichen Süßwaren, Getränke und Speisen entdecken zu können und den Markt mit vollem Magen wieder zu verlassen, macht richtig Spaß und gute Laune. Etwas schade ist nur der doch etwas hohe Eintrittspreis von 3 € pro Person, die man lieber an den Ständen für Essen und Getränke ausgeben würde. Ansonsten waren die Preise in Ordnung, für eine Kugel Eis musste man im Durchschnitt so 1,30 – 1,50 € bezahlen, die Jones Variante mit Cookie gab es für 4 €. Leider ist man aber irgendwann einfach satt, obwohl man noch so viele andere Sachen probieren möchte. Daher wäre es eigentlich toll, wenn es auch überall kleine Probierportionen gäbe, für die man etwas weniger zahlt aber im Magen dann noch Raum für noch mehr Leckereien hat.

Ansonsten war alles was wir probiert haben einfach superlecker und wir werden die verschiedenen Eismarken sicherlich im Blick behalten um noch viel Berliner Eis genießen zu können.

Und wer jetzt Lust auf den Naschmarkt bekommen hat, sollte sich schon mal den 4. Dezember 2016 im Kalender markieren, denn dann findet er das nächste Mal statt. Bis dahin ist es noch eine Weile und wir werden hoffentlich noch eine Menge Eiskugeln bis dahin gegessen haben, aber solltet ihr eh mal wieder einen Berlin-Trip planen, das Wochenende könnte sich lohnen. 😉

 

 

 

Merken

Merken

One comment

Schreibe einen Kommentar