Honigdachs – eine neue Alternative für Burger im Bremer Viertel

In Bremen gibt es mal wieder einen neuen Burgerladen – und ihr wisst ja: wo Burger sind, da sind wir auch.  Also haben wir uns ein paar Tage nach der Eröffnung (13. Januar) auf den Weg zu einem gemütlichen und hoffentlich leckeren Mädelsabend ins Bremer Viertel gemacht. Von außen sticht der Honigdachs auf jeden Fall aus den anderen Häusern heraus. Dunkle Farben,  minimalistischer, klarer Stil und gemütliches Licht wirken sehr einladend.

Honigdachs, Bremen, Viertel, Burger, Bar, Cafe, Restaurant, Burgerladen

Als wir den Honigdachs betraten wurde uns schnell klar, dass es so schnell nichts mit einem leckeren Burger wird. Alle Tische waren belegt. Wir wurden aber besonders freundlich empfangen, durften an einem Mini-Tresen an der Seite Platz nehmen und hatten genügend Zeit, die Eindrücke des Lokals für euch bildlich festzuhalten. Die Einrichtung ist gar nicht so leicht zu beschreiben: vielleicht eine gute Mischung aus urigem, hipster Viertelcharme und industriellem schlichten Design. Auf jeden Fall sehr schick und modern. Wir haben es uns allerdings um einiges größer vorgestellt, all zu viele Plätze sind auf den zwei Etagen nicht vorhanden.

Honigdachs, Bremen, Viertel, Burger, Bar, Cafe, Restaurant, Burgerladen

Honigdachs, Bremen, Viertel, Burger, Bar, Cafe, Restaurant, Burgerladen, Moin

Honigdachs, Bremen, Viertel, Burger, Bar, Cafe, Restaurant, Burgerladen

Honigdachs, Bremen, Viertel, Burger, Bar, Cafe, Restaurant, Burgerladen

Honigdachs, Bremen, Viertel, Burger, Bar, Cafe, Restaurant, Burgerladen

Während unserer Wartezeit wurde uns die Karte erklärt. Diese ist in der Eröffnungsphase noch sehr überschaubar: 4 Burger (einer davon vegetarisch) und ein Salat, zusätzlich noch ein saisonaler Burger und ein Dessert an der Special-Karte über der verglasten Küche. Getränke jedoch gab es reichlich: hausgemachte Limonaden und Eistees, Kaffeespezialitäten, Tee und einiges an alkoholischen Getränken. Wir entschieden uns für eine Limetten-Minz-Limonade und den „East-Tea“, ein Grüner Tee mit Zitrone. Beide Getränke haben uns super geschmeckt. Auch unseren Burger konnten wir schon ordern, weil die Wartezeit auf das Essen ca. 30 Minuten betragen sollte.

Honigdachs, Bremen, Viertel, Burger, Bar, Cafe, Restaurant, Burgerladen, Limonade, Eistee

Nachdem wir nun einen Tisch bekommen haben und aufmerksam dem Gespräch unserer Nebenleute lauschen konnten, mussten wir leider auch den ersten kleinen Kritikpunkt feststellen. Die Tische sind sehr, sehr eng beieinander und private Unterhaltungen quasi unmöglich. Aber gut, wir sind zum Essen da und nicht zum Quatschen. Dann kamen auch die Burger. Wir hatten einmal den klassischen Bacon’n’Cheese mit einem Salat und den Capo dei Capi (Rindfleisch, Parmesanchip, Basilikum-Pesto, Tomaten-Sugo, Balsamicocreme, gebackene Cherrytomaten, Ruccola im Mais Bun), dazu gab es Süßkartoffelpommes. Beide Burger hatten wir im Menü, den Bacon Burger für 10 € inklusive Salat und 0,3l Getränk und den zweiten Burger für 12 €. Die Süßkartoffelpommes gab es im Menü für 1 € Aufpreis, Ketchup und Mayo wurden in kleinen Gläschen dazu gereicht.

Honigdachs, Bremen, Viertel, Burger, Bar, Cafe, Restaurant, Burgerladen, Bacon Cheeseburger, Süßkartoffelpommes

Honigdachs, Bremen, Viertel, Burger, Bar, Cafe, Restaurant, Burgerladen, Süßkartoffelpommes

Honigdachs, Bremen, Viertel, Burger, Bar, Cafe, Restaurant, Burgerladen, Salat, Capo dei Capi

Honigdachs, Bremen, Viertel, Burger, Bar, Cafe, Restaurant, Burgerladen, Bacon Cheeseburger

Die Anrichteweise des Burgers auf einem Emailletablett und die der Beilagen in kleinen Schälchen ist sehr schön. Bei den Beilagen möchten wir das Stichwort „klein“ nochmal hervorheben. Die Portionen sind wirklich sehr überschaubar und für ein Menü zu dem Preis doch etwas zu wenig. Der Salat war frisch und gut, wenn auch mit überraschend scharfem Dressing, die Süßkartoffelpommes knusprig und lecker, wie sie sein müssen. Der Burger konnte uns auch überzeugen. Super gebratenes Patty und auch der Rest der Zutaten frisch, lecker und gut zubereitet. Besonders den Burger „Capo dei Capi“ können wir euch empfehlen: das Tomaten-Sugo ist ein Traum. Die Burger hätten allerdings um einiges wärmer sein können, aber auch das schieben wir nochmal auf den Stress in der ersten Zeit der Eröffnung. Ebenso, dass leider der Cheesecake im Glas, den wir gerne als Dessert bestellt hätten, ausverkauft war.

Unser Fazit: Die Einrichtung ist schick, leider ist der Laden etwas eng, laut und alles riecht nach Burger – wer keine Lust hat, danach seine Sachen zu waschen, ist dort nicht gut aufgehoben. Die Burger sind wirklich gut, wenn auch bei der Auswahl und Temperatur noch einiges an Luft nach oben ist. Auch die Portionsgröße könnte bei dem Preis durchaus angepasst werden. Wir sind nämlich, und das ist in einem Burgerladen wirklich noch nie passiert, von unserem Gericht nicht satt geworden. Wir wissen noch nicht richtig, ob wir nun vom Honigdachs begeistert sind oder es einfach nur „in Ordnung“ ist. Daher werden wir dem Honigdachs einen erneuten Besuch abstatten, sobald der Eröffnungshype vorbei und die Karte erweitert ist. Natürlich gibt es nach unserem nächsten Besuch ein Update für euch!

Was sagt ihr? Ward ihr schon im Honigdachs? Wie hat es euch gefallen und vor allem geschmeckt?

 

Honigdachs

Burger – Bar – Café

Vor dem Steintor 36, 28203 Bremen

Öffnungszeiten:

Mo. – Sa.: 12 bis 22 Uhr (Küche)

Bar: open end

So.: geschlossen

Merken

Merken

Merken

One comment

Schreibe einen Kommentar