Aus grün wird braun: Show-Röst-Event im Harbour Coffee

Vor ein paar Monaten haben wir euch das tolle (und damals relativ neue) Harbour Coffee im Bremer Viertel vorgestellt. Wir sind von dem kleinen Café unglaublich begeistert, denn neben der schönen und maritimen Dekoration des Ladens und den unheimlich leckeren Zimtschnecken, findet ihr dort vermutlich den besten Kaffee in ganz Bremen. Ihr könnt euch also vorstellen, wie sehr wir uns über die Einladung zu einem kleinen Show-Rösten im Harbour Coffee gefreut haben. Ein Abend rund um die Entstehung unseres Lieblingsgetränkes – da sind wir natürlich dabei!

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee

Was gibt es nach einem anstrengenden Arbeitstag besseres als mit der besten Freundin noch ein wenig Kaffeeluft zu schnuppern und allerhand Wissenswertes über den Röstvorgang zu erfahren? Empfangen mit einem leckeren Kaffeegetränk unserer Wahl (hier: sooo leckerer Latte Macchiato mit Mandelmilch) und ein paar süßen und herzhaften Kleinigkeiten (natürlich dabei: die wahnsinnig gute Zimtschnecke!).

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee, Zimtschnecken, Latte Macchiato

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee, Zimtschnecken, Latte Macchiato

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee, Zimtschnecken, Latte Macchiato, Croissant

Wir haben an dem Abend wirklich eine Menge über Kaffeeröstung und Röstvorgänge gelernt, und auch über all das technische Know-how, welches dahinter steckt. Vor allem aber kamen wir zu einer Erkenntnis, die wir nun schon öfter hatten – aber wohl nicht oft genug haben können: die Sensibilisierung für die Entstehung eines bestimmten Produktes. Wir gehen ins Café, bestellen unser Getränk, sind skeptisch, wenn es teurer als im Lokal nebenan ist und füllen jeden Morgen unsere Kaffeemaschine mit dem braunen Pulver aus dem Supermarkt (das auch möglichst nicht zu teuer sein sollte). Viel zu selten hinterfragen wir das, was wir eigentlich zu uns nehmen, wo es herkommt, wie es genau entsteht und welche Arbeit damit eigentlich verbunden ist. Alles Fragen, die im hektischen Alltag meist nicht interessieren. Sollten sie aber. Und genau das haben wir an diesem Abend bei Harbour Coffee wieder einmal gelernt. Wir sollten uns viel mehr mit unserer Nahrung auseinandersetzen und wissen, was genau hinter einem bestimmten Produkt steht. Einfach mal den Weg der grünen, rohen Kaffebohnen bis hin zum braun-gerösteten und bekannten Endprodukt zu verfolgen, war wahnsinnig spannend und lehrreich.

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee

Es wurde nämlich tatsächlich nicht nur viel Wissen rund um den Kaffee und die verschiedenen Bohnen weitergegeben, sondern eben auch live im Harbour Coffee geröstet. Zu Gast war der deutsche Röstmeister Alexander „Alec“ Pfuhl von der Bremer Spezialitätenrösterei UNION Kaffee (richtig – wie das leckere Bremer Craft Bier – die Rösterei befindet sich nämlich im Gebäude der Union Brauerei in Walle!) und hat für und mit uns Kaffee geröstet. Auf das Rösten werden übrigens Steuern erhoben, so musste auch das eher kleine und beschauliche Röst-Event bei Harbour Coffee vorher angemeldet werden. Die Röststeuer ist Deutschlands älteste Steuer und liegt momentan bei 2,19 € pro Kilo.

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee

Und wie bei so vielem, läuft auch beim Rösten von Kaffee nichts mehr ohne entsprechende Software. Für Laien ist es sehr beeindruckend, wie die Software auf dem Laptop die idealen Kurven für den Röstvorgang grafisch vorgibt, nach welchen z.B. die Bohnentemperatur oder auch die Abluft geregelt werden. Dies stellt sicher, dass beim Röstvorgang das gewünschte Ergebnis erzielt wird und auch, dass nicht bei jeder Person, die die Bohnen röstet, am Ende ein ganz anders schmeckender Kaffee ensteht. Die Dauer und die Temperatur tragen bei der Röstung maßgeblich zum Geschmack des späteren Kaffees bei und machen die unterschiedlichen Sorten aus. Ein erstes Indiz, wie weit ein Röstvorgang fortgeschritten ist, gibt der sogenannte „First Crack“. Dieses Geräusch, welches durch das Platzen der Kaffeebohne zustande kommt, konnten wir gut hören und ähnelt dem Aufpoppen von Popcorn. Möchte man dunklere Röstungen erzeugen, wartet man auch noch auf den „Second Crack“, ein Geräusch, das mehr wie ein Lagerfeuer klingt. Dann hat die Kaffeebohne noch mehr Wasser durch die Röstung verloren, sodass sie langsam anfängt zu „verbrennen“.

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee

Die Röstmaschine, die im Harbour Coffee an diesem Abend verwendet wurde, ist übrigens eine kleine Variante (für ca. 1 Kilo Kaffeebohnen). Die „richtige“ Maschine von UNION Kaffee ist um ein Vielfaches größer und für bis zu 25 Kilogramm Bohnen ausgelegt. Besonders für uns als Zuschauende war es spannend, dass während des Röstvorgangs immer wieder kleine Proben aus der laufenden Rösttrommel entnommen werden. Quasi wie in einer Waschmaschine werden die Bohnen in der Trommel hin und her gedreht. Über eine kleine Schippe als Probenzieher können immer wieder einzelne Kaffeebohnen während des Röstens herausgezogen werden. So lässt sich überprüfen, wie weit die Röstung der Bohnen schon vorangeschritten ist.

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee

Obwohl die Kaffeebohnen nach dem Rösten eigentlich noch einige Stunden oder sogar Tage ausgasen müssen, haben wir den ganz frisch gerösteten Kaffee direkt probieren können – ein tolles Erlebnis, wenn man kurze Zeit vorher noch die rohe Bohne in den Händen hatte, die dann immer weiter verarbeitet wurde, ehe sie als flüssiger und wirklich leckerer Kaffee in unseren Gläsern gelandet ist.

Übrigens werden die Bohnen, die in klassischen Kaffeesäcken aus Hamburg kommen, für den Kaffee im Harbour Coffee von der UNION Rösterei nach ganz eigener Idee geröstet, bis der Kaffee so schmeckt, wie es sich das Harbour Coffee-Team vorstellt. Ein langer Prozess also, ehe der Kaffee aus der Maschine in unsere Tassen und Gläser wandert – kein Wunder also, dass wir schon bei unserem ersten Besuch direkt festgestellt haben, dass der Kaffee hier wirklich außergewöhnlich gut schmeckt!

Wusstet ihr eigentlich, dass Kaffee auch noch gut für die Gesundheit ist? Er kann nicht nur die Laune heben und uns fit halten, sondern er kann (in der richtigen Dosis) auch noch einen positiven Effekt auf Herz und Kreislauf und die Verdauung haben – und soll sogar Darmkrebs vorbeugend sein. Also tut euch und eurem Körper etwas Gutes und trinkt Kaffee – achtet dabei aber auf Qualität und seid ruhig bereit, etwas mehr Geld auszugeben und die kleineren Röstereien zu unterstützen – es lohnt sich! Es freut uns wirklich sehr, dass die Anzahl der kleinen Röstereien wieder zunimmt, die zeitweise durch die großen Supermärkte und Firmen verdrängt wurden.

Bremen, Café, Kaffee, Harbour Coffee, Viertel, Show-Röst-Event, Coffee, Instagram, Blogger

Vielleicht habt ihr den Abend ja auch schon auf unserem Instagram-Kanal in den Stories live mit verfolgt. Wir waren auf jeden Fall fleißig dabei, für euch alles so gut wie möglich zu dokumentieren!

Wir danken Harbour Coffee an dieser Stelle noch einmal für die liebe Einladung, das großartige Event und den tollen Abend, an dem wir nicht nur nette Menschen kennengelernt haben, sondern auch unser Wissen über Kaffee und dessen Herstellung auf einen ganz neuen Stand gebracht haben. Danke und bis ganz bald!

Habt ihr euch schon einmal genauer damit beschäftigt, woher euer täglicher Kaffee so kommt? Und worauf achtet ihr, wenn ihr welchen trinkt?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

One comment

Schreibe einen Kommentar