Ausflug nach Bremerhaven – Nachhaltiger Tourismus

Bei allerschönstem Wetter ging es letzten Sonntag zum Bloggertag* nach Bremerhaven. Wir müssen zugeben, es ist schon eine Weile her, seit wir die Seestadt zuletzt besucht haben. Umso mehr haben wir uns daher gefreut, die Möglichkeit zu haben mit einer Reihe weiterer Blogger*innen aus Bremen die „kleine Schwesterstadt“ mal besser kennenzulernen. Spaziergänge am Deich, die Hafengebiete, den Zoo am Meer, das Deutsche Auswandererhaus und viel mehr hat Bremerhaven schließlich zu bieten. Am Bloggertag ging es für uns alle zu einer Tour durch (und auf!) das 4-Sterne ATLANTIC Hotel SAIL City am Weserdeich und auf Weltreise durch das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost. Gezeigt wurde uns, wie klimafreundlich und nachhaltig Tourismus sein kann – und wie sehr sich der kleine Abstecher in den hohen Bremer Norden lohnt!

Bremerhaven, Klimahaus, Atlantic Hotel Sail City, Aussichtsplattform Bremerhaven, Atlantic Hotel Sail City, Aussichtsplattform, Hotel

Das Programm startete im Atlantic Hotel Sail City. Im Foyer zum Conference Center (mit Eisbären Bremerhaven-Basketballkorb!) ging es direkt los mit vielen spannenden Informationen rund um das Hotel und die nachhaltige Ausrichtung, die durch das Motto Green SAIL fest in der Firmenphilosophie verankert ist.

Bremerhaven, Atlantic Hotel Sail City, Hotel Bremerhaven, Atlantic Hotel Sail City, Hotel

Besonders bemerkenswert finden wir die Vielzahl an regionalen Produkten auf der Speisekarte des Hotels. Zum Beispiel gibt es einen eigenen Seestadt-Honig und das Fleisch wird direkt aus der Region bezogen. Sehr empfehlen können wir den superleckeren Wasserbüffel-Burger, der (nicht nur für Hotelgäste!) im Restaurant STROM angeboten wird. Dort kann übrigens auch lecker und mit wunderbarem Weserblick gefrühstückt werden – am Sonntag als Brunch und das sogar bis 14 Uhr! Außerdem bietet das Atlantic Hotel einen „Grünen Service“ an. Bleibt man länger als eine Nacht, kann dieser dazugebucht werden – und es gibt sogar noch ein Dankeschön in Form von einem kostenfreien Besuch der Aussichtsplattform. Grüner Service bedeutet, dass bei der Zimmerreinigung auf Reinigungsmittel und Strom verzichtet wird. Ein guter und wichtiger Service, der viel häufiger angeboten werden sollte. Zuhause reinigen wir ja auch nicht jeden Tag einmal alles komplett durch. Von daher ist dies eine so einfache und gute Möglichkeit, um im Hotel Ressourcen und Umwelt zu schonen.

Bremerhaven, Atlantic Hotel Sail City, Hotel Bremerhaven, Atlantic Hotel Sail City, Hotel Bremerhaven, Atlantic Hotel Sail City, Hotel, Aussicht

Groß geschrieben werden kann im Atlantic Hotel aber auch „Room with a view“. Jedes der Zimmer bietet nämlich einen wirklich traumhaften Weserblick, der es ziemlich schwer macht, den Raum überhaupt wieder zu verlassen. Wobei sich dies alleine dafür lohnt, um mal kurz auf die Aussichtsplattform hoch zu fahren. Diese bietet nämlich einen Rundblick über die Weser, Bremerhaven und umzu. Und hier gibt es keine Fensterscheiben, das bedeutet, dass ihr wunderbare Fotos machen könnt! Die Aussichtplattform in 86 Metern Höhe ist übrigens für alle öffentlich zugänglich (3 € pro Person).

Bremerhaven, Atlantic Hotel Sail City, Aussichtsplattform, Hotel Bremerhaven, Atlantic Hotel Sail City, Aussichtsplattform, Hotel Bremerhaven, Atlantic Hotel Sail City, Aussichtsplattform, Hotel

Nach dem Wasserbüffel-Burger-Lunch ging es dann weiter nach nebenan: in das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost. Mitten in Bremerhaven kann man hier einmal die ganze Welt bereisen – immer entlang des Längengrades 8° Ost, auf dem sich die Seestadt befindet. Am Bremerhavener Bahnhof startet daher auch die Reise, die durch die Berge der Schweiz, nach Sardinien, in die Wüste nach Niger, den Regenwald Kameruns, zur Polarstation in die Antarktis, an den Strand von Samoa, nach Alaska und zurück nach Deutschland auf die Hallig Langeness führt.

Bremerhaven, Klimahaus, Weltreise Bremerhaven, Klimahaus, Weltreise, SchweizKlimahaus, Bremerhaven, Schweiz Bremerhaven, Klimahaus, Weltreise Bremerhaven, Klimahaus, Weltreise, Arktis Bremerhaven, Klimahaus, Weltreise, Strand

Nicht nur sind all diese Reisestationen wunderbar detailreich nachgebaut, auch treffen wir an jeder Station auf Menschen, die an den jeweiligen Orten leben. Man erfährt viel über ihren Alltag und inwiefern dieser durch das vorherrschende Klima bestimmt wird. Die unterschiedlichen Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten der Reiseorte sind überall spürbar und so bekommt man hautnah einen Eindruck der vielen verschiedenen Klimazonen der Erde. Zieht euch für den Besuch also lieber nicht zu warm an, denn außer in den Minusgraden der Antarktis ist es doch überall sehr warm – in der Wüste sogar bis zu 35 Grad! Und nehmt euch reichlich Zeit mit um die 5.000 Quadratmeter zu entdecken. Wir waren gut 2 Stunden unterwegs, hätten aber auch noch 2-3 Stunden mehr dort verbringen können.

Bremerhaven, Klimahaus Bremerhaven, Klimahaus, Weltreise, Strand Bremerhaven, Klimahaus, Sterne

Auf der Entdeckungstour begegnen einem eine Menge Tiere (das Klimahaus ist übrigens auch ein eingetragener Zoo), Pflanzen und großartige Rauminstallationen. Ein kleines Highlight (und der Ort, an dem die meisten Selfies gemacht werden) ist der Sternenhimmel zwischen der Antarktis und Samoa. Sogar Heiratsanträge soll es hier im romantischen Licht der Sterne schon gegeben haben.

Bremerhaven, Klimahaus, World Future Lab Bremerhaven, Klimahaus, World Future Lab

Zum Abschluss der Reise konnten wir selbst noch zu Weltretter*innen werden. Im World Future Lab bewegt man sich spielerisch – wortwörtlich – einmal um die Erde und wird vor unterschiedliche Aufgaben und klimarelevante Entscheidungen gestellt. So geht es um eine nachhaltige Produktion von Kaffee und Smartphones, die zukunftsgerechte Gestaltung von Städten oder die Rettung von Inseln vor dem Anstieg des Meeresspiegels. Wie im gesamten Klimahaus werden hier im wunderbar interaktiven Rahmen Umweltprobleme und Nachhaltigkeit thematisiert.

Bremerhaven, Klimahaus, Heuschrecken, Mehlwürmer, Grillen Bremerhaven, Klimahaus, Mehlwürmer Bremerhaven, Klimahaus, Heuschrecken, Burger Bremerhaven, Klimahaus, Quinoasalat, Grillen

Und nicht nur haben wir auf der Reise durch das Klimahaus eine Menge gelernt, auch probieren konnten wir am Bloggertag noch etwas ganz Neues. Als kleiner Snack standen nämlich Burger mit Heuschrecken, Mittelmeergrillen im Linsensalat und Mehlwürmer auf Ciabatta bereit. Eine Mini-Dschungelprüfung also quasi noch, nach der Reise um die Welt. Das Essen von derartigem „Krabbelzeug“ ist bei uns ja noch nicht wirklich verbreitet, soll aber eine tolle Proteinquelle sein. Nun gut, Birte hat sich immerhin mal an die Mehlwürmer und Grillen getraut (die Heuschrecken waren doch einfach zu groß!). Und hat man sich erst einmal überwunden, ist es auch wirklich alles andere als schlimm. Sowohl die Würmer als auch die Grillen schmeckten nach sehr wenig, etwas salzig-würzig und ein bisschen knackig (chipsähnlich!), aber alles andere als eklig. Wenn ihr mal die Gelegenheit habt, traut euch ruhig!

Bremerhaven, Klimahaus

Insgesamt hatten wir einen wunderbaren Tag im schönen Bremerhaven, das es uns mit dem tollen Wetter auch sehr leicht gemacht hat. Die traumhafte Aussicht, die tolle Tour durch das schöne Atlantic Hotel und die spannende Reise durch das Klimahaus haben uns ganz neue Eindrücke von Bremerhaven mitgegeben. Wir hoffen, wir konnten ein paar davon an euch weitergeben und können nur empfehlen, den gar nicht so weiten Weg in die Seestadt (mal wieder?) auf euch zu nehmen. Allein der Blick auf die Weser und die schöne Deichpromenade sind so toll, um mal ein bisschen Ruhe und Kraft zu tanken. Und auch ansonsten bietet Bremerhaven wirklich einiges, um sich dort eine schöne und spannende Zeit zu machen – unser Ausflug hat sich jedenfalls mehr als gelohnt!

Wer war schon mal in Bremerhaven? Kennt ihr das Atlantic Hotel Sail City, die Aussichtsplattform oder das Klimahaus? Wir sind sehr gespannt auf eure Berichte!

 

Diese Blogger*innen waren am Bloggertag mit dabei:

KüstenrauschHolz & HefeHerr Bernd Meyer25 und fabelhaftschmasonnenWanderklaus

 

* Für die nette Einladung und die wunderbare Organisation des tollen Tages möchten wir uns ganz herzlich bei der Bremerhavener Gesellschaft für Touristik, Marketing und Veranstaltungen mbH  sowie dem Atlantic Hotel Sail City Bremerhaven und dem Klimahaus Bremerhaven 8° Ost bedanken! Das Programm des gesamten Tages wurde uns kostenfrei angeboten.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

3 comments

  1. Ela schreibt:

    Spannend Bremerhaven mal aus einer anderen Perspektive zu sehen! Ich selbst wohne hier nun seit ca 3 Jahren und finde Bremerhaven einfach nicht attraktiv… Aber ihr habt mich mit euren wundervollen Bildern zum einen nochmal angestupst, endlich mal auf die Aussichtsplattform zu gehen (sofern sich der Bremer Sommer etwas beruhigt hat *lach*) und zum anderen auch Mal die schönen Seiten der Heimat zu entdecken und auch Beachtung zu schenken!
    Ein sehr schöner Beitrag 🙂

  2. notanotherfashionblog schreibt:

    Dankeschön Ela für deine so lieben Worte! Uns freut es riesig, dass dir der Beitrag und die Fotos gefallen! Wir hören häufig, dass viele Bremerhaven nicht schön finden. Können wir zum Teil verstehen, andererseits hat Bremerhaven wirklich auch ganz tolle Ecken! Wir drücken die Daumen für gutes Wetter, denn die Aussichtsplattform lohnt sich sehr! Berichte gerne von deinem Eindruck, wenn du dort warst!
    Ganz liebe Grüße,
    Jasmin & Birte

Schreibe einen Kommentar