Neue Vapiano-Specials März/April „VIVA OLIVA“

Wieder waren wir direkt Anfang März im Bremer Vapiano, um die neuen Specials für euch zu testen. Bereits im Januar haben wir die Specials probiert und hatten aufgrund der besonders leckeren Nudeln mit Ziegenkäse, Cassis und roten Zwiebeln, die nun leider!!! nicht mehr im Programm sind, hohe Erwartungen an die neuen Kreationen.

Auf den ersten Blick wirkten die neuen Gerichte auf der Karte nicht so lecker, da der Schwerpunkt vor allem auf die Olive gelegt wurde, die nicht unser Fall ist.

2015-03-04-22-49-04-449

Wir haben uns letztendlich für die Gerichte entschieden, die uns als das kleinste Übel erschienen. Aufgrund der Kapern, Oliven und Sardellen fällt die Pizza für uns komplett raus. Da wir uns die Vorspeise „FAGIOLI E VERDURE“ wegen des Bohnenpürees noch nicht rangetraut haben, entschieden wir uns für zwei Nudelgerichte und den Nachtisch.

Als erstes probierten wir „PASTA FRAGOLE E OLIVE“, Nudeln in grüner Olivensoße mit Thymian, schwarzen und grünen Oliven, abgerundet mit Erdbeeren und Ricotta.

2015-03-04-22-50-58-970

Für unseren Geschmack eindeutig viel zu viel Olive. Wäre die Soße nicht auch noch eine Olivensoße gewesen, hätte uns das Essen vielleicht sogar geschmeckt, denn die Erdbeeren zusammen mit den Oliven ergeben einen guten, salzig-süßlichen Geschmack. Gegen die dominante Soße allerdings konnten die Erdbeeren (es hätten ohnehin gerne ein paar mehr sein können) nicht gegen an kommen. Wir haben brav aufgegessen und es war zu ertragen, aber wir würden das Essen nicht wieder bestellen – das ist nur etwas für wirkliche Oliven-Liebhaber.

Das zweite Nudelgericht, das wir uns ausgesucht haben, war „PASTA TONNO E POMODORO“, Nudeln in Tomatensauce mit frischem Basilikum, Knoblauch und Weißwein, sowie Thunfisch, Kapern und Kirschtomaten.

2015-03-04-22-57-24-363

Dieses Gericht machen wir uns auch zu Hause öfter mal, zwar ohne Weißwein und Kapern, aber mit Thunfisch und Tomatensauce. Die Kombination finden wir sehr lecker, nicht außergewöhnlich, aber schön, dass es in der Karte mal ein Nudelgericht mit Thunfisch gibt und wir würden es definitiv wieder bestellen. Leider wurde aus den angekündigten knackigen Kirschtomaten auf unserem Teller nur eine halbe Kirschtomate (aber sie war knackig!) und das frische Basilikum war auf ein oben auf liegendes Blatt reduziert. Dafür waren die Kapern glücklicherweise ebenfalls unauffällig und geschmacklich dominierten einfach Thunfisch und Tomate. Uns hat es gut geschmeckt!

Zum Nachtisch gab es die „TARTE AU CITRON“, ein Mürbeteigkuchen mit feiner Zitronencreme.

2015-03-04-22-54-35-958

Die Tarte war ganz lecker, aber der Boden war etwas hart, so dass er mit der Gabel schwer durchzukriegen war. Die Zitronencreme hat uns gut geschmeckt, sie war wirklich zitronig und leicht säuerlich (besonders unter der Zitrone), daher hätten wir uns mehr Creme und weniger Boden gewünscht.

Fazit: Mit den ersten Specials des Jahres können diese Gerichte nicht mithalten. Wir hoffen, dass die Mai/Juni Specials wieder mehr unseren Geschmack treffen und werden sie natürlich für euch testen. Bis dahin werden wir vielleicht das ein oder andere Mal Nudeln mit Thunfisch essen – ansonsten gibt die reguläre Vapiano-Karte noch genügend andere Leckerein her.

2 comments

Schreibe einen Kommentar

*

Ich stimme zu