Wir testen Kaffee: Melitta BellaCrema® Selection des Jahres 2016

Wir durften wieder testen, dieses Mal für Konsumgöttinen die Melitta BellaCrema Selection des Jahres 2016. Da wir ganz nach dem Motto #ohnekaffeegehichtot leben, haben wir uns über diesen Produkttest natürlich sehr gefreut!

Und in unserem Testpaket waren direkt vier verschiedene Sorten Melitta BellaCrema, die darauf warten, von uns ausprobiert zu werden (nicht auf den Fotos: die Espresso-Variante, die wir direkt weitergegeben haben).

IMG_0830 IMG_0827b

Hauptsächlich geht es bei dem Test aber um die neue Melitta BellaCrema Selection des Jahres 2016. Diese riecht schon beim Öffnen der Packung wunderbar aromatisch und lecker. Was uns aber direkt fehlte war die angekündigte zartherbe Kakaonote, die wir leider schon beim Geruchstest nicht wirklich ausmachen konnten. Und auch im Geschmackstest stellten wir fest: leider war von Schokolade oder Kakao nichts herauszuschmecken. Darauf hatten wir uns aber doch eigentlich gefreut.

Ansonsten ist der Kaffee recht lecker, zwar stark und etwas bitter, aber wer kräftigere, würzige Kaffeesorten mag, kommt hier sehr auf seinen Geschmack. Wirklich toll ist die Crema: ausreichende Menge, tolle Konsistenz. Für den ersten Kaffee am morgen zum Frühstück, der gerne mal etwas kräftiger sein darf, können wir uns diese Sorte schon gut vorstellen.

Alles in allem ein Kaffee, der insgesamt schmeckt, jedoch auch nicht so besonders ist, dass er unbedingt von uns nachgekauft wird.

Unseren persönlichen Favorit im Testpaket dagegen vielleicht schon: die milde Variante, der Melitta BellaCrema Speciale. Da wir allgemein eher die milderen Kaffeesorten bevorzugen, hat uns diese Variante am meisten überzeugt. Dieser Kaffee ist gar nicht bitter, auch schön aromatisch im Geschmack, dabei aber wirklich angenehm mild und auch hier ist die Crema wirklich schön. Auch für Kaffeegetränke mit Milch können wir uns diese sanfte, cremige Sorte gut vorstellen. Das werden wir sicher als nächstes versuchen.

IMG-20151217-WA0014 IMG-20151217-WA0017

Schreibe einen Kommentar

*

Ich stimme zu